Labor / Gewässerschutz

Aufgaben des Labors

Ionenchromatograf
Ionenchromatograf

Das Labor des Entwässerungsbetriebes Lutherstadt Wittenberg ist mit moderner Mess- und Analysentechnik ausgestattet. Das Leistungsspektrum umfasst chemische und biologische Untersuchungen nach den Deutschen Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung sowie nach Betriebsmethoden. Das Labor sichert wichtige Anforderungen an die Eigenüberwachung für die Kläranlage ab. Außerdem unterstützt es die Kontrollfunktion des Gewässerschutzbeauftragten. Zu den wesentlichen Aufgaben des Bereiches gehören:

 

  • Untersuchungen der Abwasserzuläufe und der Prozessstufen zur Absicherung einer optimalen Reinigungsleistung 
  • Kontrolle des Kläranlagenablaufes auf Einhaltung der Grenzwerte 
  • Beurteilung von Belastungssituationen und Einflüssen auf den biologischen Reinigungsprozess
  • Untersuchungen zum Prozessablauf der Schlammfaulung
  • Kontrolle von industriellen und gewerblichen Einleitungen in das Abwassernetz (Indirekteinleiter) 
  • Abwasseranalysen von Kleinkläranlagen

Aufgaben des Gewässerschutzes

Hauptaufgabe ist die innerbetriebliche Überwachung der Abwasseranlage auf Einhaltung der wasserrechtlichen Bestimmungen und Grenzwerte. Weitere Tätigkeiten sind die Beratung der Mitarbeiter in Angelegenheiten, die den Gewässerschutz betreffen, die Hinwirkung auf geeignete Abwasserbehandlungsverfahren, die Beteiligung bei abwasserrelevanten Entscheidungen sowie die Erstellung eines jährlichen Berichtes an die Betriebsleitung.

Ansprechpartner

Gewässerschutzbeauftragte / Labor

Vanessa Müller